Bild: Ein kleines Kind betrachtet einen interessanten Gegenstand aus der Nähe

Vorschulalter

Sehbehinderung oder Blindheit kann die kindliche Entwicklung beeinflussen, z. B. bei der Wahrnehmung, bei Bewegung, Sprache oder im Sozialverhalten.

Das LFS unterstützt und berät die Eltern in Hinblick auf die Bewältigung des Alltags mit einem sehbehinderten oder blinden Kind. Konkrete Anregungen zur Förderung des Kindes beziehen sich z. B. auf die Entwicklung der verschiedenen Wahrnehmungsbereiche oder die Entdeckung der Umwelt. Dabei finden auch die Bereiche Orientierung und Mobilität (O&M), Lebenspraktischen Fertigkeiten (LPF) und die soziale Kompetenz besondere Berücksichtigung.

Das LFS bietet gemeinsame Eltern-Kind-Treffen sowie Fortbildungsveranstaltungen für das pädagogische Personal von Frühförderstellen und Kindergärten an. Bei der Auswahl einer geeigneten Schule werden die Familien durch das LFS ebenfalls begleitet.