Bild: Logo Berufswahlsiegel S-H

Übergang in das Arbeitsleben

Die jungen Menschen werden darin unterstützt, so selbstständig wie möglich ihre Interessen zu vertreten und eigenständig zu handeln. Sie erhalten Unterstützung und Beratung im Hinblick auf ihre Berufswahl während der Schulzeit, während der Ausbildung sowie Fragen bezüglich ihrer Sehbehinderung und Blindheit.

Des Weiteren macht das LFS Angebote an die Lehrerinnen und Lehrer der beruflichen Schulen, an die Ausbilderinnen und Ausbilder in den Betrieben und andere beteiligte Menschen, um eine erfolgreiche Ausbildung der jungen Menschen zu begleiten.

Weitere Informationen findet man in unserer Datei Berufsorientierung und Berufsbildung [PDF, 81 KiB]

Ein Verfahren zur Zusammenarbeit zwischen den Agenturen für Arbeit Schleswig-Holsteins und dem LFS wurde im März 2012 vereinbart. Weitere Informationen [PDF, 3.818 KiB]

Eine Zusammenarbeit im Rahmen der „Initiative Inklusion“ mit den Integrationsfachdiensten Schleswig-Holsteins (IFDs) wurde im April 2012 erörtert. Weitere Informationen [PDF, 70 KiB]