Bild: Junge mit Light-Box

Psychologische Beratung

Die psychologische Beratung wird durch einen Diplom-Psychologen, der in das Kollegium eingebunden ist, in das gesamte Unterstützungs- und Beratungsangebot des Landesförderzentrums Sehen integriert. Die psychologische Arbeit bezieht sich im weitesten Sinne auf die psychosozialen Folgen von Sehschädigung.

Das Kooperationsangebot der psychologischen Beratung richtet sich u. a. an den Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit selbst, die Erziehungsberechtigten, Familien und andere wichtige Bezugspersonen des engeren sozialen Umfeldes.

Des Weiteren gehören dazu  die Schulen, Personen und Institutionen des erweiterten sozialen Netzwerks.